Direkt zum Inhalt

Virtuelle Inbetriebnahme (VIBN)

Die Virtuelle Inbetriebnahme dient dem Verknüpfen des kinematisierten 3D-Designs mit der Roboter-Offlineprogrammierung und der Ablaufsteuerung (SPS).
Zudem werden die Steuerungsprogramme validiert und optimiert.

Die Verwendung der VIBN führt zu folgenden positiven Ergebnissen:

  • Unabhängigkeit von der realen Anlageninstallation und damit einhergehenden Einschränkungen
  • Zeitliche und lokale Unabhängigkeit
  • Zeitersparnis und geringere Risiken bei der realen Inbetriebnahme
Eingesetzte Systeme
  • Process Simulate
  • RF-Suite
Validierung
  • Steuerungsprogramm
  • Fertigungsprozess
  • Schnittstellen
Kurzprofil
calibri